Rezept: Grüne Quinoapuffer

Zurück zur Übersicht

Rezepte & mehr

Innen weich, aussen knusprig: Diese Quinoapuffer mit Erbsen und Spinat sind ein Hingucker und schmecken dazu grossartig. Der Joghurt-Dip mit Minze liefert die passende Erfrischung dazu. Rezept von Kristina Jansson, Geschichten aus dem Küchenschrank

Zutaten

Für die Puffer:

  • 150 g Quinoa (weiss, weil dann die grüne Farbe besonders gut zur Geltung kommt)
  • 150 g Erbsen, TK aufgetaut
  • 100 g Spinat, frisch
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Ei
  • 40 g Mehl, (ich nehme gerne Vollkorn)
  • 250 g Halloumi
  • Salz und Pfeffer
  • Kokosöl zum Braten

Für den Dip:

  • 1 Becher Joghurt nature (180g)
  • 1⁄2 Zitrone, Saft und Abrieb
  • 2-3 Zweige Pfefferminze
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Kochen Sie das Quinoa in der doppelten Menge Wasser. Salzen Sie das Wasser leicht. Das Quinoa soll gar sein aber noch Biss haben. Danach abkühlen lassen.
  2. Hacken Sie den Spinat und Petersilie. Zerdrücken Sie die Erbsen grob (schneller gehts mit einem Food Processor) und reiben Sie den Halloumi grob mit einer Röstiraffel. Geben Sie alles in eine Schüssel.
  3. Geben Sie das Quinoa, Ei und Mehl zur Spinat-Erbsen-Halloumi-Mischung und mischen Sie das Ganze gut. Danach Salzen und Pfeffern.
  4. Formen Sie aus jeweils 1-2 Esslöffel Masse Kugeln und drücken Sie diese oben und unten leicht flach. Danach die Masse mit den Händen stark festdrücken.
  5. Heizen Sie den Ofen um 120 Grad vor. Braten Sie die Quinoapuffer in wenig Kokosöl bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten an, bis sie goldbraun sind. Die Quinoapuffer nach dem Wenden mit der Kelle etwas Flachdrücken. Die Masse scheint allenfalls etwas krümelig und die Puffer fallen in der Pfanne leicht auseinander, wenn Sie sie zu früh wenden. Aber keine Sorge: Die knusprige Kruste sowie der leicht geschmolzene Halloumi geben den Puffern am Schluss Halt.
  6. Halten Sie die fertigen Quinoapuffer auf einem Blech im Ofen warm.
  7. Hacken Sie für den Dip die Pfefferminze fein. Reiben Sie die Zitrone ab und pressen Sie den Saft aus. Pressen Sie die Knoblauchzehe und vermischen Sie alles mit dem Joghurt. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Servieren Sie die fertigen Quinoapuffer mit dem Minze-Joghurt Dip.

Dieses Rezept hat uns Kristina Jansson von Geschichten aus dem Küchenschrank zur Verfügung gestellt.