Was ist ein guter Preis?

Zurück zur Übersicht

, von Adrian Wiedmer

Lebensmittel sind zu billig! Lebensmittel sind zu teuer! Die Diskussion ums Thema Preis scheint sich im Kreis zu drehen. Dabei ist es einfach: Wir wollen möglichst viel positive Wirkung für Mensch und Natur zu einem möglichst günstigen Preis.

Wir ärgern uns über tiefe Preise für Lebensmittel. Sie bilden die wahren Kosten nicht ab, die eine Bauernfamilie im Anbau hätte, wenn sie wirklich nachhaltig anbauen würde. Solche Preise ermöglichen fast nie existenzsichernde Einkommen. Daran besteht kein Zweifel und das muss sich ändern. Darum gibt es gebana.

Freuen uns also hohe Preise? Nein. Hohe Preise bedeuten nicht automatisch mehr Wirkung oder mehr Qualität, sondern meist stecken in ihnen Gewinne der Händler oder Markenproduzenten und manchmal schlicht Ineffizienz. Das ärgert uns. Hohe Preise sind schlimm für arme Menschen und aus Perspektive der Nachhaltigkeit manchmal sogar kontraproduktiv. Ein günstiges Produkt, das genauso viel Wirkung erzielt wie ein teureres, erlaubt es, das
gesparte Geld in weitere sinnvolle Projekte zu stecken!

Unser Ziel muss also sein, die positive Wirkung zu maximieren und gleichzeitig die Preise zu senken. Das tönt wie ein Paradox, ist es aber nicht. Ein Beispiel: Wenn wir ein Produkt, das ein bestimmtes Einkommen ermöglicht, für 10 Franken verkaufen, dann ist das nicht so gut, wie wenn wir es für 5 Franken verkaufen würden. Als gebana Kund:innen könnten Sie dann zwei kaufen, doppelt so viel Wirkung erzielen und, indem sie eines weitergeben, auch gleich den weniger nachhaltigen Einkauf einer anderen Person ersetzen.

Wir fragen uns bei gebana deshalb täglich: Wie können wir die Wirkung erhöhen, ohne den Preis zu erhöhen? Und: Wie können wir den Preis senken, ohne die positive Wirkung zu reduzieren? Beides hilft unserem Ziel gleichermassen. Es verlangt aber, dass wir effizienter werden, uns besser organisieren, richtige Entscheide treffen.

Erste Erfolge in dieser Hinsicht haben wir schon erreicht und dementsprechend einige Preise gesenkt. Mehr dazu lesen Sie in diesem Blogbeitrag.