Die Gründe für die Krise in Burkina Faso

zurück zur Übersicht

Einblicke weltweit

Unsere Tochterfirma in Burkina Faso, gebana Afrique, musste per Ende Oktober 2017 die Notbremse ziehen um nicht Konkurs zu gehen. Diese negative Entwicklung hat drei Hauptgründe:

Verarbeitungsanlage Mangos Burkina Faso
  1. Die Mangoernte 2017 fiel aussergewöhnlich schlecht aus, die Ernteeinbussen betrugen rund 50%. Die von gebana Afrique exportierten Mengen reduzierten sich entsprechend stark, während die Fixkosten der Firma weitgehend gleich geblieben sind.
  2. Die Preise für Cashew-Rohnüsse stiegen entgegen der Erwartung aller Akteure zum vierten Mal in Folge stark an. Der Grund dafür ist die Einkaufskonkurrenz aus Fernost. Wir haben es leider nicht geschafft, diese Preissteigerungen an unsere Handelskunden weiterzugeben. Zusätzlich bremsten wir zum entscheidenden Zeitpunkt aufgrund der hohen Preise den Einkauf, in der Hoffnung, dass sich die Preise wieder senken würden. Dies erwies sich im Nachhinein als Fehler, da wir am Ende zu wenig Rohnüsse hatten. Die Preissteigerung bei den Rohnüssen wirkte sich also nicht nur negativ auf die Margen von gebana Afrique aus, sondern führte indirekt auch zu geringeren Mengen.
  3. Gleichzeitig haben wir in den Aufbau eines professionellen Managementteams investiert, um die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Dieser Schritt war aufgrund der inzwischen erreichten Grösse der Firma längst überfällig, ist uns jedoch erst nach einem Partnerwechsel Ende 2016 gelungen. Da qualifiziertes Personal auch in Burkina Faso teuer ist, hat dieser Wechsel die Fixkosten stark erhöht,wird aber mittel- und langfristig Früchte tragen.

Das Zusammenkommen der drei Gründe, also die erhöhten Fixkosten zusammen mit den stark gesunkenen Margen und Mengen, wird für 2017 zu einem Verlust in der Höhe von EUR 900’000 führen.

Auf viele der Ursachen hatten wir keinen Einfluss. Wir haben aber auch Fehler gemacht und daraus nun unsere Lehren gezogen um die gleichen Probleme in Zukunft zu vermeiden. Lesen Sie hier die gekürzte Zusammenfassung der Initiativen nach. Wer sich tiefergehend interessiert, kann bei uns den Business Plan für die Zukunft von gebana Burkina Faso anfordern.

Den “Neustart in Burkina Faso” können Sie hier unterstützen.