Der Kundenbeirat ist gestartet

zurück zur Übersicht

Aktiv werden

Blogbeitrag Kundenbeirat gebana, 1. Sitzung am 24.11.2017
von Heid Rose Capaul

Kundenbeirat_Website

Am 24.11.2017 durfte ich zum ersten Mal die Räume betreten, wo all die feinen Sachen aus fernen und weniger fernen Ländern ihren Weg in die Schweiz finden – die Büroräume der gebana. Als Grossfamilie und in einer Demeter - Hofgemeinschaft mitwirkend verzehren wir zum Einen beachtliche Mengen dieser Köstlichkeiten, sind aber auch selbst (indirekt) abhängig von gerechten Produktions- und Vermarktungsbedingungen. Deshalb finde ich es sehr spannend, Einblick in die Realität der Produzenten und die Philosphie der gebana zu bekommen.

Zusammen mit sechs anderen der insgesamt neun neuen Kundenbeiräte wurden wir sehr herzlich und offen von Sandra Dütschler, Häuptling der „neuen Bananenfrauen“ - so augenzwinkernd die Bezeichnung für den Kundenbeirat, Adrian Wiedmer, Geschäftsführer und Elvira Zingg, Verantwortliche Nachhaltigkeit, empfangen.

Nach einer Vorstellungsrunde formulierten die Internen die Motivation, einen Kundenbeirat einzuberufen. Die gebana war ursprünglich eine Bewegung mit dem Ziel, gerechtere Bedingungen zu schaffen für die Produzenten. Nach vielen Berg- und Talfahrten auf dem Weg zu einem Unternehmen ist es jetzt an der Zeit, wieder mehr eine Bewegung zu werden. In der globalisierten Welt, wo mit Lebensmitteln spekuliert wird und Menschen oft nur Wirtschaftsfaktoren sind, muss die gebana sich öffnen und vernetzen mit anderen Bewegungen, heute Startups, und Unternehmen die die gleichen Ziele haben.

Der Kundenbeirat soll nun Inputs geben können für die Arbeit der gebana. Der Blick von aussen, Feedback der Kunden, ist wichtig für den Erfolg. Welche Prioritäten setzen sie, welche Informationen möchten sie haben und welche Fragen und Anregungen kommen aus dem Kundenstamm? Wir machten uns an die Arbeit und bald waren viele bunte Blätter gefüllt mit dem ersten Brainstorming zu diesen Themen. Fazit: Wir kaufen am Liebsten wo möglich regionale, saisonale, transparente Produkte, wüssten aber gern noch mehr über Produktionsbedingungen, Transportwege, Energiebilanzen und Bedeutung der Labels – „ist fair auch bio“?

Es war wirklich eindrücklich, den gesamten Handlungsrahmen der gebana so detailliert zu sehen. Zum anschliessenden Investorenabend mit Podiumsdiskussion waren die Kundenbeiräte ebenfalls eingeladen. Ich war auch hier sehr beeindruckt von der Professionalität und Offenheit, mit der hier mutige und unkonventionelle Wege gegangen werden um unsere Welt ein bisschen gerechter zu machen.

Respekt!