EORI - Die Schokolade von Agrobosque ist zurück!

Um die verheerenden Auswirkungen des illegalen Goldabbaus zu bekämpfen, setzt die Genossenschaft Agrobosque eine originelle Idee um: Kakao aus sozial und ökologisch nachhaltiger Produktion. Die Genossenschaft verarbeitet den hochwertigen Kakao zum ersten Mal direkt vor Ort zu einer schmackhaften Schokolade.

71

EORI - Die Schokolade von Agrobosque ist zurück!

Um die verheerenden Auswirkungen des illegalen Goldabbaus zu bekämpfen, setzt die Genossenschaft Agrobosque eine originelle Idee um: Kakao aus sozial und ökologisch nachhaltiger Produktion. Die Genossenschaft verarbeitet den hochwertigen Kakao zum ersten Mal direkt vor Ort zu einer schmackhaften Schokolade.

71

Waldrodungen, Quecksilberverschmutzung, Ausbeutung von Kindern und Gewalt. Der illegale Goldabbau in Madre de Dios (Peru) bedroht Natur und Mensch. Zur Bekämpfung dieser Zerstörung beschreiten Terre des Hommes Suisse und die Agrargenossenschaft Agrobosque einen alternativen Weg: den Anbau von aromatischem Qualitätskakao. Mit den Einnahmen aus dem Kakaoverkauf können die Lebensbedingungen der Bauernfamilien in der Region verbessert, den Kindern eine bessere Zukunft geboten und zugleich die Umwelt geschützt werden.
Nachdem Agrobosque im Dezember 2017 einen ersten Export in die Schweiz realisieren konnte (siehe hier), verarbeitet die Agrargenossenschaft nun zum ersten Mal selber den Kakao direkt zu einer leckeren Schokolade mit dem Namen EORI. In der lokalen indigenen Sprache Harakmbut bezeichnet EORI den Fluss Madre de Dios, welcher die Quelle von Leben ist. Dies dank einer Spendezahlung von Méteo Suisse im Rahmen des «Climandes» Projektes.

What can I do?

Interessiert Sie dieses Projekt?

Dann tragen Sie sich hier ein und wir halten Sie über die Entwicklung des Projekts auf dem Laufenden.

Interessiert Sie dieses Projekt?

Dann tragen Sie sich hier ein und wir halten Sie über die Entwicklung des Projekts auf dem Laufenden.