Barunüsse aus Brasilien

Die Baruss ist eine nährstoffreiche Hülsenfrucht aus Brasilien. Somit ist sie für Nussallergiker geeignet. Geschmacklich erinnert sie an die Erdnuss. Bestellen Sie jetzt Barunüsse und ermöglichen Sie der Kooperative den ersten Export nach Europa!

Barunüsse aus Brasilien

Die Baruss ist eine nährstoffreiche Hülsenfrucht aus Brasilien. Somit ist sie für Nussallergiker geeignet. Geschmacklich erinnert sie an die Erdnuss. Bestellen Sie jetzt Barunüsse und ermöglichen Sie der Kooperative den ersten Export nach Europa!

Die geröstete Barunuss ist aufgrund ihrer Geschichte, ihres Nährwerts und ihres Geschmacks eine rare Spezialität. Noch dazu kann sie beim Umweltschutz helfen. Darum wollen wir die fair gehandelten Barunüsse dem europäischen Markt vorstellen.

Ziel ist es, die lokale Bevölkerung zu unterstützen, die Wertschöpfung vor Ort zu steigern. Dies soll ihnen ermöglichen, ein würdevolles Leben zu führen und sich nicht als billige Arbeitskraft verdingen zu müssen. Gerade für die junge Generation ist dies von grosser Wichtigkeit. Aber auch, um die einheimischen Wälder mit ihren noch bestehenden Wasserquellen zu schützen. Die lokale Bevölkerung leidet zum Teil an der hohen Kontamination mit Chemikalien, welche den grossen Monokulturen von Soja, Mais und Zuckerrohr entstammen.

Die Terenas, in deren Gebieten wir die Barunüsse in enger Zusammenarbeit sammeln, gehören zum zweitgrössten indigenen Stamm im Staat Mato Grosso do Sul. Ihre ursprünglichen Gebiete liegen in den Ökosystemen Pantanal, dem grössten Sumpfgebiet der Welt, sowie in der Cerrado-Savanne. Cerrado beheimatet nahezu ein Drittel der Biodiversität Brasiliens, wurde jedoch zu weiten Teilen für die industrielle Landwirtschaft zerstört.

Tragen Sie mit Ihrer Bestellung dazu bei, dieser Zerstörung entgegenzuwirken und der lokalen Bevölkerung ein würdiges Leben zu ermöglichen!

What can I do?

Bestellen Sie jetzt Barunüsse aus Brasilien!

Unterstützen Sie die Terenas beim Erhalt des Pantanal und Cerrado! Indem Sie Barunüsse bestellen helfen Sie, diese wichtigen Biotope zu schützen, und ermöglichen den Terenas ein würdiges Einkommen. Damit der Export sich lohnt, müssen mindestens 230 Pakete verkauft werden.

  • Ermöglichen Sie den ersten Export nach Europa.

    Already pledged 177 Still needed 73

Die Barunuss im Pantanal

Der "schwarze Diamant": Die Barunuss ist umgeben von einem dicken Fruchtfleisch, sowie einer harten Schale.

Der "schwarze Diamant": Die Barunuss ist umgeben von einem dicken Fruchtfleisch, sowie einer harten Schale.

Eine ganzheitliche Anbaumethode: verschiedene Pflanzen ergänzen einander. Mais, Bohnen, Kürbis und Bananenstauden helfen dem Barupflänzchen zu keimen. Der Mais muss nicht gejätet werden, da der Kürbis den Boden bedeckt und die Bohnen klettern an den Maiss

Eine ganzheitliche Anbaumethode: verschiedene Pflanzen ergänzen einander. Mais, Bohnen, Kürbis und Bananenstauden helfen dem Barupflänzchen zu keimen. Der Mais muss nicht gejätet werden, da der Kürbis den Boden bedeckt und die Bohnen klettern an den Maisstauden empor. Biodiversität statt Monokulturen!

Das Sammeln der Barunüsse geschieht mit einfachen Mitteln: Erst wenn sie reif vom Baum fällt, sammeln wir sie in grossen Säcken ein. Dabei lassen wir stets 30% der Nüsse liegen, damit Tiere sich ernähren und neue Pflanzen wachsen können.

Das Sammeln der Barunüsse geschieht mit einfachen Mitteln: Erst wenn sie reif vom Baum fällt, sammeln wir sie in grossen Säcken ein. Dabei lassen wir stets 30% der Nüsse liegen, damit Tiere sich ernähren und neue Pflanzen wachsen können.

In der Terena Aldeia La Lima bezahlen wir die einheimischen Sammler:innen für ihre Barunüsse.

In der Terena Aldeia La Lima bezahlen wir die einheimischen Sammler:innen für ihre Barunüsse.

Auf diesem Bild sind verschiedene Baru-Produkte zu sehen: die gerösteten Nüsse, ein Mehl, ein Granulat, und auch die ganze Frucht.

Auf diesem Bild sind verschiedene Baru-Produkte zu sehen: die gerösteten Nüsse, ein Mehl, ein Granulat, und auch die ganze Frucht.

Die Barunuss als ganze Frucht, geöffnet, sowie geröstet.

Die Barunuss als ganze Frucht, geöffnet, sowie geröstet.

Mit grosser Dankbarkeit und Verbundenheit: denn zusammen sind wir stark und können die Welt zum Guten verändern!

Mit grosser Dankbarkeit und Verbundenheit: denn zusammen sind wir stark und können die Welt zum Guten verändern!

Warum geröstete Barunuss?

Das Bewusstsein für gesunde aber auch sozial- und umweltgerechte Produkte wächst. Jede:r einzelne trägt beim Kauf eine gewisse Verantwortung für die Folgen der Herstellung des Produkts.

Was sind Barunüsse überhaupt? Die Barunuss gilt als sehr gesund. Ihr Geschmack erinnert an Erdnuss mit Kakao und Kaffeearoma. De facto ist sie wie die Erdnuss eine Leguminose. Sie besitzt einen hohen Eiweissgehalt mit relativ niedrigem Fettanteil, und zeichnet sich durch hohe Anteile Kalzium, Eisen, Magnesium, Kalium und Zink aus. Die Barunuss ist daher als Ergänzung vieler Ernährungsformen, auch vegan und vegetarisch, geeignet.

In Tupi Guranai bedeutet Cumbaru "Schwarzer Diamant", wegen der wichtigen Rolle in der Ernährung. Am besten geniesst man die gerösteten Barunüsse als Snack oder zum Aperitiv.

Was bringt der Verkauf der gerösteten Barunuss vor Ort?

Durch die Pandamie hat sich die Armut verstärkt, ein würdiges Leben zu führen wird immer schwieriger. Viele sind abhängig von Almosen und ausbeuterischer Arbeit.

Mit dem Kauf der Barunuss stärken Sie die finanzielle Autonomie der traditionell lebenden Familien. Zudem fördern Sie das Wissen um die ursprünglichen Sammelmethoden, die Verarbeitung und die gesunde Ernährung.

Der Export zeigt aber auch die Wichtigkeit der Wälder auf: Bäume können vor dem Abholzen und vor den Bränden geschützt werden. Denn wenn sie zur Einnahmequelle werden, werden sie auch seltener abgeholzt. Dies ist besonders wichtig, da der Baum seit 1998 auf der roten Liste der IUCN als vulnerable kategorisiert ist.

Durch unsere schonende Sammelmethode wird auch die Nahrung vieler Tiere geschützt: Die Sammler:innen lassen 30% für Tiere zurück, ein Anteil von 2,2 % ist für die Forschung reserviert, welche die Wichtigkeit der Barubäume für das Ökosystem demonstriert.

Warum Marktzugang?

Wir möchten die Barunuss auf dem europäischen Markt vorstellen, um unser Überleben und das des Pantanal zu sichern. Denn das Biotop ist durch die industrielle Landwirtschaft stark in Bedrängnis geraten!

Doch die Barunuss ist durch ein Fruchtfleisch und eine harte Schale gut geschützt und gibt ihren so wertvollen Kern nicht ohne Weiteres preis. Sie braucht viel Geschick um geöffnet zu werden, und noch gibt es dafür keine professionellen Maschinen.

Leider besteht ein politisches Interesse, die ärmeren Bevölkerungsschichten nicht am Wachstum teilhaben zu lassen, um billige Arbeitskräfte zu erhalten und ungelöste Landrechte hinauszuzögern. Daher müssen wir selbständig unser Schicksal in die Hand nehmen, was wir mit diesem Export angehen.

Warum unterstützen?

Jedes Kilo zählt! Wir starten bewusst einen Wettlauf mit der Zeit, da durch das heisse Klima und den ausbleibenden Regen die ersten Barunüsse schon jetzt am Reifen sind!
 
Mit der Unterstützung dieses Projektes erleben Sie mit, wie wir jedes verkaufte Kilo freudig feiern. Auch zeigen wir nicht nur, wie die Barunuss gesammelt und verarbeitet wird, sondern Sie haben auch die Chance, die Bevölkerung in ihren ursprünglichen Dörfern kennen und schätzen zu lernen. Lernen sie Kochrezepte mit Barunüssen, ihre Wichtigkeit in der gesunden Ernährung, aber auch, wie wir mit grosser Energie und Kreativität dieses Projekt überhaupt möglich machen.

Wir haben rohe Barunüsse an verschiedene Hersteller von Kaffeeröstmaschinen geschickt und warten nun auf die Resultate. Diese Tests sind wichtig damit wir Ihnen ein immer gleich- und hochwertiges Produkt garantieren können. Wir sind die ersten im Staat Mato Grosso do Sul welche die Nüsse mit Kaffeeröstmaschinen rösten.

Dank eines Abkommens mit dem Agroforestsystem ist unser nächstes Ziel, mehr Wälder anzupflanzen, andere Produkte zu fördern, wie auch die traditionelle Medizin.

Helfen Sie uns, die lokale Bevölkerung des Pantanal mit Endkund:innen in Europa zu verbinden! Wir sammeln und verarbeiten natürlich auch verschiedene andere Waldfrüchte, die in die Kategorie Nahrungsergänzung eingestuft werden. Wenn der Export mit den Barunüssen klappt, hoffen wir ihnen nächstes Jahr auch andere Produkte vorstellen zu dürfen und dadurch den Schutz der Wälder mit ihren Einwohnern erweitern zu können.

Wir sagen Danke!

Was der Mensch kennt und liebt zerstört er nicht. Somit beginnt die Revolution auf dem Teller! Danke für Ihre Unterstüzung. Damit fördern Sie das so wichtige Umdenken in unserem alltäglichen Konsumverhalten.

Mit dem Kauf der Barunuss wird unser Klima geschützt! Wir kennen keine andere Möglichkeit, die Ökosysteme Pantanal und Cerrado mit ihren Bewohnern vor der Zerstörung zu schützen.

Als Kollektiv möchten wir uns herzlichst BEDANKEN!