Amazonas-Regenwald Chocolatiers

Wir verarbeiten unseren eigenen Kakao zu einem exklusiven Edelprodukt. Die Bohnen werden sorgfältig geröstet, gemahlen, mehrere Tage veredelt, von Hand temperiert und gegossen. Da wir diese Schritte vor Ort umsetzen, zählt unsere Schokolade zu den seltenen Tree-to-Bar-Schokoladen.

Amazonas-Regenwald Chocolatiers

Wir verarbeiten unseren eigenen Kakao zu einem exklusiven Edelprodukt. Die Bohnen werden sorgfältig geröstet, gemahlen, mehrere Tage veredelt, von Hand temperiert und gegossen. Da wir diese Schritte vor Ort umsetzen, zählt unsere Schokolade zu den seltenen Tree-to-Bar-Schokoladen.

Im Amazonas–Dreiländereck Ecuador, Kolumbien und Peru liegt der artenreichste Regenwald der Welt. Dazu gehört der Nationalpark Yasuní, der 1989 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Dennoch wird dort Erdöl gefördert und Regenwald grossflächig abgeholzt, was die Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung zerstört. Gleichzeitig bilden die einmalige Biodiversität und die verschiedenen indigenen Kulturen das Potenzial der Region. 

What can I do?

Bestellen Sie jetzt hochwertige Edel-Schokolade aus Ecuador!

Mit dem Kauf ermöglichen Sie den indigenen Schokoladen-Produzent:innen im Amazonas-Regenwald eine ökologisch nachhaltige Zukunft und unterstützen den Erhalt der einmaligen Natur- sowie Kulturlandschaft um den Nationalpark Yasuní. Für die Schokolade verwenden die Chocolatiers ausschliesslich rare fino de aroma-Sorten wie Nacional und Trinitario. Kakaosorten der absoluten Extraklasse, die hierzulande in den besten Ateliers geschätzt werden. 

  • Ermöglichen Sie den ersten Export nach Europa.

    Already pledged 47 Still needed 3953

Eindrücke aus der Samona Yuturi Gemeinde in Ecuador

Praktisches Training der Csf Ecuador im Bereich Nachernteprozess und ökologisch nachhaltige Plantagebewirtschaftung.

Praktisches Training der Csf Ecuador im Bereich Nachernteprozess und ökologisch nachhaltige Plantagebewirtschaftung.

Die Kakaobauern von Samona, Chiru Isla und Sin Chicta bei der Ernte der Kakao-Früchte.

Die Kakaobauern von Samona, Chiru Isla und Sin Chicta bei der Ernte der Kakao-Früchte.

Wunderschöne Früchte des Single Origin Feinaroma-Kakaos…

Wunderschöne Früchte des Single Origin Feinaroma-Kakaos…

Fermentierter Amazonas Single Origin Feinaroma-Kakao von der Kooperative Choco Samona Yuturi.

Fermentierter Amazonas Single Origin Feinaroma-Kakao von der Kooperative Choco Samona Yuturi.

Fermentierter Kakao bereit für die Trocknung - in den Post-Ernte-Installationen der Kooperative Kichwa Choco Samona Yuturi.

Fermentierter Kakao bereit für die Trocknung - in den Post-Ernte-Installationen der Kooperative Kichwa Choco Samona Yuturi.

Ex-Präsidentin Dahlia (rechts im Bild) mit ihrer Tochter und deren Cousinen. Calixto, der Mann von Dahlia bereitet die temperierte Kuvertüre, um die Schokoladentafeln zu giessen.

Ex-Präsidentin Dahlia (rechts im Bild) mit ihrer Tochter und deren Cousinen. Calixto, der Mann von Dahlia bereitet die temperierte Kuvertüre, um die Schokoladentafeln zu giessen.

Die Verpackung ist ein Kunstwerk, entworfen mit dem lokalen Künstler Jorge Llerena. Sie reflektiert wichtige Elemente der Yasuní Nationalparks: die Riesenameise "Conga", sowie den mystischen Baum "Samona".

Die Verpackung ist ein Kunstwerk, entworfen mit dem lokalen Künstler Jorge Llerena. Sie reflektiert wichtige Elemente der Yasuní Nationalparks: die Riesenameise "Conga", sowie den mystischen Baum "Samona".

Worum geht's?

Der Amazonas-Feinarmoma-Kakao wird auf kleinen Anbauflächen inmitten des Regenwaldes, genannt Chacras, angebaut. Die traditionell naturschonende Anbaumethode der indigenen Gemeinschaften des Amazonasbeckens basiert auf einem Mischanbau von Nutzpflanzen, Bäumen und Heilkräutern. Diese Nachbaren:innen beeinflussen das einzigartige Aromaprofil des Amazonas-Kakao.

Die Kooperative Kichwa Choco Samona Yuturi produziert den Kakao und verarbeitet ihn in ihrer Schokoladenmanufaktur. Die Bohnen werden sorgfältig geröstet, gemahlen und mehrere Tage veredelt. Da alle Produktionsschritte durch die Kooperative vor Ort umgesetzt werden, zählt die ChocoSamona zu den seltenen Tree-to-Bar-Schokoladen

Warum Marktzugang?

Die langjährige kommerzielle Ausbeutung der Erdölvorkommen in dieser beeindruckenden Regenwald-Region hat zur Folge, dass die Natur grossflächig zerstört wird und die traditionellen Strukturen der indigenen Gemeinschaften im Begriff sind zu zerbrechen. Die indigenen Bewohner:innen leben in starker Abhängigkeit der Erdölfirmen, welche durch den  Einfluss auch die letzten unberührten Regenwaldgebiete ausbeuten können. 

Das Projekt ChocoSamona der NGO Cuisine sans frontières (Csf) hat zum Ziel, die Bewohner:innen der Region auf dem Weg zur Unabhängigkeit von der Erdölindustrie zu begleiten. Sie werden durch praktische Ausbildungskurse in den Bereichen nachhaltige Ressourcennutzung, Nachernteprozesse, Produktentwicklung, Schokoladenherstellung und unternehmerische Fähigkeiten ausgebildet.

Mit dem Ausbildungsansatz der Csf soll den Chocolatiers und Kleinbäuer:innen ermöglicht werden ein existenzsicherndes Einkommen aufzubauen und die einmalige Naturlandschaft vor der Zerstörung zu bewahren.

Ihre Unterstützung schafft neue Perspektiven!

Mit dem Kauf der Schokolade ermöglichen Sie die Erhaltung der gesamte Wertschöpfung der Schokolade in der Region. Alle Beteiligten profitieren von der fairen Preisgestaltung.

Dank Ihrer Bestellungen kann der erste grosse Regenwald-Schokoladenexport organisiert und die Schokoladenproduzent:innen direkt mit Kund:innen in Europa verbunden werden. Dies ermöglicht den Kakao-Kleinbäuer:innen, den Mitgliedern der Kooperative und ihren Familien eine maximale Wertschöpfung und eine nachhaltige Zukunft.
 
Cuisine sans frontières Schweiz (Csf) unterstützt das Projekt ChocoSamona seit 2019, um die einmalige Kultur- sowie Naturlandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Nationalpark Yasuní zu bewahren. 
Ihre Unterstützung zählt, herzlichen Dank und viel Freude beim Geniessen der Regenwald-Schokolade aus dem ecuadorianischen Amazonasgebiet. 

Die Samona Yuturi Gemeinde im Amazonas-Regenwald