Weltweit ab Hof

Wir schaffen Marktzugang und liefern erstklassige Lebensmittel direkt vom Bauern zu Ihnen.

Plattform Marktzugang

gebana - Weltweit ab Hof

gebana arbeitet mit Bauernfamilien weltweit zusammen und liefert deren erstklassige Bio-Lebensmittel direkt an Konsumentinnen und Konsumenten in Europa.


Unsere Arbeit umfasst jedoch mehr als biologischen Anbau und fairen Handel: Wir sind direkt vor Ort, investieren in den Aufbau nachhaltiger Wertschöpfungsketten, beraten und unterstützen Bauernfamilien und verarbeiten deren Produkte noch im Ursprungsland. Das bringt grosse Risiken mit sich, schafft aber Einkommen und Arbeitsplätze in einigen der ärmsten Länder der Welt.


Unsere Bio-Lebensmittel aus fairem Handel können Sie über unseren Onlineshop beziehen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Bei unseren frischen Früchten setzen wir auf das Prinzip Crowdordering beziehungsweise Vorbestellung: Bestellen Sie Ihr Produkt vor und erhalten Sie es sofort nach der Ernte.


Unsere «Plattform Marktzugang» soll neuen Produzentengruppen den Weg zum Markt erleichtern. Als Konsumentin oder Konsument können Sie via Crowdordering Produkte bestellen und damit einen Export ermöglichen, mit ihrem Feedback die Produzenten unterstützen oder mit einer finanziellen Unterstützung dabei helfen, eine Lieferkette weiterzuentwickeln.


Unsere Vision ist es, den globalen Handel zu Gunsten von Bauernfamilien, der lokalen Wirtschaft und der Umwelt zu verändern. Das schaffen wir jedoch nicht alleine. Deswegen freuen wir uns, wenn Sie uns durch Ihren Einkauf dabei unterstützen!

25.05.2018

Bezahlen via Mobiltelefon in Westafrika

Unser erster Test in Togo zeigt: Beim Bezahlen unserer Produzenten und Produzentinnen via Mobiltelefon überwiegen die Vorteile. Nun wollen wir das mobile Bezahlen ausweiten.

weiterlesen

09.05.2018

Der Irrsinn des globalen Cashew-Handels

Über 90% der Cashewnüsse aus Westafrika werden für die Verarbeitung nach Asien transportiert, anstatt sie noch vor Ort zu knacken und direkt zu den Kunden zu schicken. Das mag wirtschaftlich sinnvoll sein, aus vielerlei anderer Hinsicht ist es jedoch höchst ...

weiterlesen

09.05.2018

Gemeinsam für einen nachhaltigen Cashew-Handel

Der globale Cashewhandel spielt verrückt und bedroht die Cashew-Verarbeitung in Westafrika akut. Für den Aufbau einer nachhaltigen Handelskette für Cashews in Benin haben wir mit dem Schweizer Detailhändler Coop und ihrem Produktionsbetrieb Sunray zum Glück einen starken Partner gefunden.

weiterlesen